Fang: Othello-Regeln

Aus Othello wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Click here for English Version English Language
Navigation: Hauptseite > Buch Fang ‎<< voriges Kapitel <<   -   >> nächstes Kapitel >>

Othello Spielregeln

Ziel des Spiels

Am Ende des Spiels die meisten Steine zu haben..


Allgemeine Regeln

  • Jeder Spieler beginnt mit 32 Steinen zur Hand. Eine Seite jedes Steins ist schwarz, die andere weiß.
  • Ein Spieler spielt seine Steine mit der weißen Seite nach oben und der andere Spieler spielt seine Steine mit der schwarzen Seite nach oben. Der Spieler, der seine Steine mit der weißen Seite nach oben spielt, wird als Weiß bezeichnet, der Spieler, der seine Steine mit der schwarzen Seite nach oben spielt heißt schwarz.
  • Schwarz beginnt immer.
  • Beide Spieler spielen abwechselnd gültige Züge in leere Felder. (Schwarz spielt, dann spielt Weiß, dann spielt Schwarz, dann spielt Weiß usw.). Nachdem Sie einen gültigen Zug gespielt haben, werden die entsprechenden Steine auf die Farbe des aktuellen Spielers „umgedreht“. (Siehe das folgende Beispiel für weitere Details zu gültigen Zügen und Steine drehen).
  • Wenn ein Spieler keine gültigen Züge hat, muss er aussetzen. Der andere Spieler spielt dann einen zweiten Zug hintereinander. Wenn der zweite Spieler immer noch keine gültigen Züge hat, muss er erneut passen. Das bedeutet, dass ein Spieler potenziell 2, 3 oder sogar 15 Mal hintereinander setzen kann. Wenn ein Spieler passt, gibt er seinem Gegner einen seiner Steine.
  • Das Spiel endet, wenn beide Spieler keine gültigen Züge mehr haben – in den meisten Fällen ist dies der Fall, wenn das Brett keine leeren Felder mehr hat. In seltenen Fällen endet das Spiel, weil keiner der Spieler einen güligen Zug zur Auswahl hat.
  • Gültige Züge:
    • Züge müssen auf ein leeres Feld neben einem Stein der gegnerischen Farbe gespielt werden
    • Du musst einen Zug spielen, der einen oder mehrere zusammenhängende Steine der gegnerischen Farbe „einschließt“. Steine, die „eingeschlossen“ werden, werden auf die Farbe des gespielten Steins umgedreht.


Ein einfaches Beispiel:

Aus der Standard-Startposition spielt Schwarz einen Zug auf das Feld E6. Die E4- und E6-Steine überflügeln jetzt den Stein auf dem E5-Quadrat und der weiße E5-Stein wird auf Schwarz umgedreht. FangDia-1.png FangDia-2.png
STANDARDSTARTPOSITION NACH SCHWARZEM ZUG E6


Als zweiter Zug des Spiels spielt der weiße Spieler auf das Feld F4. Der Stein auf E4 wird von den Steinen D4 und F4 flankiert und auf Weiß umgedreht. FangDia-2.png FangDia-3.png
BEVOR WEISS F4 SPIELT, NACHDEM WEISS F4 SPIELT


Beachte, dass Steine auch diagonal eingeschlossen werden können. Zum Beispiel spielt der schwarze Spieler im dritten Zug dieses Spiels C3 und der Stein auf D4 wird von den Steinen auf C3 und E5 flankiert und umgedreht.

Ein paar kompliziertere Beispiele:

FangDia-3.png FangDia-4.png
BEVOR SCHWARZ C3 SPIELT, NACHDEM SCHWARZ C3 SPIELT

Ein paar kompliziertere Beispiele:

In dieser Position spielt Weiß zu C5, flankiert die Steine auf C3 und C4 und sie werden umgedreht. Beachte, dass es beispielsweise keine „Kettenreaktionen“ gibt, obwohl die Spielsteine auf D4 und E4 jetzt von den Steinen auf C4 (der gerade umgedreht wurde) und F4 „überflügelt“ werden – sie werden NICHT umgedreht. FangDia-5.png FangDia-6.png
BEVOR WEISS C5 SPIELT, NACHDEM WEISS C5 SPIELT


Steine können auch in mehr als eine Richtung gedreht werden. Zum Beispiel spielt Weiß im rechten Diagramm D2 und die Steine D3, D4 und D5 werden von D2 und D6 überflügelt, und der Stein auf E3 wird von den Steinen auf D2 und F4 überflügelt. FangDia-5.png FangDia-7.png
BEVOR SCHWARZ D2 SPIELT, NACHDEM SCHWARZ D2 SPIELT



Navigation: Hauptseite > Buch Fang ‎<< voriges Kapitel <<   -   >> nächstes Kapitel >>